Einzelsitzungen
Im Anhang folgt eine Beschreibung der 3 Arten von Sitzungen, die ich anbiete. Wenn Menschen zu Einzelsitzungen kommen, haben sie die Wahl, welche sie wollen oder wir arbeiten mit einem Mix aus den 3en je nachdem angepasst an das Beduerfnis der Person.

Healing
Im Lauf der Jahre habe ich mit etlichen Lehrer und ‘Gurus’ in Indien, Europa und Amerika gearbeitet. In den letzten 20 Jahren – bis zu seinem Tod 2013 – v.a. mit meinem Freund und Mentor Syed Yassin oder ‘Ayah’. Ayah war im eigentlichen Sinn ein Heiler und ein Mensch, der die meiste Zeit im Gebet war und mit hoeheren Wesen – die er Babas nannte – arbeitete. Durch seinen eigenen Prozess von Hingabe, Praesenz und Herz war es ihm moeglich beides – Information und Umwandlungsenergie – fuer die Menschen, mit denen er arbeitete, zu channeln.
Durch die Beziehung mit Ayah bin ich am meisten gewachsen.
Und durch die Beziehung mit Ayah wurde mir das Privileg gewaehrt, bestimmte Babas durch Gebete von mir um Hilfe, Unterstuetzung und Heilung (da wo es moeglich ist) bitten zu koennen.
Bewusstseinsarbeit
Bewusstseinsarbeit ist ein Weg, sich auf das unmittelbare Hier & Jetzt zu fokussieren. Unabhaengig vom Thema oder Problem; Durchtritt oder Gelegenheit; Gnade oder Schmerz; wir koennen es nur im Hier & Jetzt beeinflussen oder betreten.
Diese Hier & Jetzt Arbeit bringt die Person in Kontakt, mit dem was unmittelbar vor sich geht… Kontakt mit seinen/ihren unmittelbaren Gefuehlen, Darstellungen, Plaenen, abgeschnitten sein von, besetzt mit, wahrnehmen oder ausprobieren.
Wenige Menschen haben wirklich gelernt ihre Aufmerksamkeit zu fokussieren und present zu bleiben, mit dem, was im Hier & Jetzt vor sich geht. Das eigene Bewusstsein dahin zu bringen, wo die Aufmerksamkeit hingeht, schafft Praesenz im Hier & Jetzt.
Diese Qualitaet von Praesenz – oder Aufmerksamkeit auf einer Sache – hat den einzigartigen Effekt auf die Psyche der Person und ihrer Beziehung mit dem Selbst oder Sein.;
was beinhaltet:

1. Faehig sein zu erkennen, wieviel gewohnte mentale Ablenkung und Vermeidung im Gange ist
2. Die Faehigkeit entwickeln, sich ausreichend zu verlangsamen und von unseren staendigen gewohnten Mustern einen Schritt zurueck zu treten, um die inneren Raeume und die Erfahrungen zu bemerken im Moment ihres Erscheinens.

3. Durch das langsamer Werden, beginnen die meisten Menschen zu realisieren, dass sie sich an einer Kreuzung befinden – entweder
a. den laufenden Prozess haupstaechlich vom Verstand her zu bemerken
oder
b. zu lernen, die Tuer zur eigenen emotionalen Offenheit zu oeffnen; unabhaengig davon, ob eine spezielle emotionale Energie da ist oder nicht.
4. In diesem Stadium kann das Individuum beginnen, den Teil in sich zu unterstuetzen (der vielleicht gerade gerade sichtbar wird), der in Gewohnheit und Wunden gefangen ist. Es ist auch das Stadium, indem er/sie den Pozess beginnt, sich selbst energetisch Halt zu geben und sein/ihr Bewusstein auf eine tiefere Ausrichtung lenkt – unabhaengig davon, ob ein Konflikt vorliegt oder nicht.
5. Wenn jemand ganz natuerlich selbst-bewusster, selbst-untersuetzender und selbst-vertauender wird, kann dieser Mensch anfangen, einige der tiefer liegenden Barrieren seiner eigenen Verletzlichkeit ab zu bauen und die Kapazitaet schaffen, sein Bewusstsein (der Beobachter sein) in den versteckten (aber wichtigen) Bereichen der Persoenlichkeit zu halten.
Im Wesentlichen ist das die Entwicklung des Beobachter-Verbinders, der sich selbst begegnen und sich selbst in der Schluesselbereichen der Persoenlichkeit unterstuetzen kann. (Fuer Interessierte bzgl. der Idee des Boebachters – jegliches Buch von J Krishnamurti ist empfehlenswert).
Dieser Prozess geschieht immer ganz natuerlich und ohne Zwang. Der Klient lernt Schritt fuer Schritt den Moment so zu nehmen, wie er kommt/ist, ohne Vermeidung oder von eingefahrenen Erfahrungen und Annahmen kontrolliert zu sein.
Ebenso erlaubt dieser Prozess des Beobachter-Entwickelns dem Klienten Zustaende von Wohlbefinden und freierer fliessender Energie zu empfinden. Je vertrauter jemand mit dem Prozess des Beobachters wird, desto mehr wird er Teil des Alltags.
Dieser Prozess wirkt noch auf eine zweite Weise; wenn das gewachsene hervorkommende Bewusstsein sich zu bewegen beginnt kann sich die Person mehr und mehr in den Chakren innerlich ausrichten. Arbeiten wir auf dieser Ebene, werde ich oefter deine Aufmerksamkeit zu einem bestimmten Chakra lenken und dich bitten zu schauen, ob du dort die praesente Energie wahrnehmen kannst.
Die Faehigkeit der Person das Herz zu oeffnen und Zugang zum dritten Auge zu haben, faengt dann an zu wachsen. Wenn das geschieht (in welchem Masse auch immer), wird sich die Person immer bewusster, wie sehr sie im Hier und Jetzt lebt – und nicht lebt. Die wachsende Ausrichtung – wenn das wahre Absicht des Klienten ist – bringt persoenliche Heilung und Wohlbefinden und gibt ihm so Gelegenheit, sich subtilen Hindernissen zu stellen. Im groesseren Sinn: im Bewusstseinsprozess zu mehr Wahlfreiheit zu gelangen und zur eigenen wahren Natur zu finden.

Reality Coaching
In diesem Prozess ist der Klient frei, zurueck zu schauen und jedwede Schluesselsituationen, die Druck macht, an zu schauen (innere Dilemmas; aeussere k
Konflikte & Dilemmas; oder die Kombination aus beiden). In diesem Dialog hoert der Coach zu, unterstuetzt energetisch, stellt Fragen oder schlaegt vor, was vielleicht wichtig waere in den Fokus zu stellen. In all diesen Prozesen laedt der Coach den Klienten ein innerlich zu beruehren und erforschen.
1. Was ist die praktische Realitaet der Sitauaion?
2. Was sind die erlebbaren Auswirkungen im ‘Jetzt”, wenn der Klient sich dem Zwiespalt stellt zwischen – wie er es will … und wie es ist?
Dies fuehrt unweigerlich zur Oeffnung und zur Begegnung – Schicht fuer Schicht – mit dem, was wir festhalten, bis der Klient zu einem Punkt von Einsicht, Aufloesung oder Loslassen kommt.
Der Beginn mit dem Zwiespalt klar zu kommen und/ oder zu einem Punkt von Einsicht/ Aufloesung/ Loslassen, bringt den Klienten naeher an die Realitaet, wie sie sich wirklich zeigt und fuehrt so zu innerem Frieden im Ganzen.
Das ist der natuerliche Prozess von Erwachsen Werden und von Bewusstseinsentwicklung und Wachstumsfaehigkeit. In diesem Prozess beginnen fixe Wahrnehmungs-, Gefuehlspunkte und Haltungen sich im Licht der Realitaet zu bewegen. Ebenso die zunehmende Bereitschaft einer Person, Bewusstsein in den Konflikt zu bringen – wie wir es uns wuenschen, und wie es wirklich ist. Wenn wir uns diesem Zwiespalt stellen koennen – tief genug; ehrlich genug – koennen wir uns dahin bewegen, wie es sein koennte.
Sich dem Zwiespalt zu stellen – innerlich und im Aussen – in einem von Augenblick zu Augenblick ist der Prozess des Loslassen (sterben auf allen Ebenen), um eine groessere Praesenz hervortreten zu lassen.
Kontakt
Fuer Kontakt oder weitere Informationen oder um einen Termin aus zu machen bitte eine e Mail an Ulrike Zeller unter zeller.ul@gmail.com